Suche
  • zukunftswaisend

Projekt: Enährungssicherheit gewährleisten

Der Ukraine-Konflikt hat dramatische Auswirkungen für die Menschen in Kenia. Steigende Lebensmittelpreise bedrohen die Ernährungssicherheit vieler Menschen. Das Heart Children's Home soll bei der Bewältigung der Mehrkosten unterstütz werden.


Hier gelangen Sie zur Spendenseite: https://www.betterplace.org/de/projects/111081?utm_campaign=user_share&utm_medium=ppp_stats&utm_source=Link


Wenn Sie dieser Tage beim Einkaufen vor den heimischen Supermarktregalen stehen, haben Sie sicher schon bemerkt, dass Produkte wie Speiseöl, Pasta oder Mehl entweder schwierig zu finden, oder nur zu horrenden Preisen erhältlich sind. Wer sich darüber schon ärgert, sollte sich im Klaren darüber sein, dass die Situation in den deutschen Supermärkten gerade mal einen marginalen Bruchteil der Zustände auf dem afrikanischen Kontinent widerspiegelt. Auslöser hierfür ist zu einem großen Teil der Ukraine-Konflikt, da viele Länder (u.a. Kenia) ihren Weizenbedarf zu 90% aus Russland und der Ukraine beziehen. Insbesondere Kenia ist nach Heuschreckenplagen, ein andauernden Dürre und der COVID 19-Pandemie von den Auswirkungen des Konflikts besonders hart getroffen. Infolge der schwerste Dürre seit 40 Jahren, müssen beispielsweise über 80% des Weizens importiert werden. Die tendenziell weiter steigenden Preise bringt das Land sowie Millionen von Menschen in die prekäre Situation der nicht sichergestellten Grundversorgung.

Nuru Said, die Heimleiterin des „Heart Children’s Home“, mit dem Zukunftswaisend zusammenarbeitet, schildert ihre Situation vor Ort folgendermaßen:

„Wirklich alles ist teurer geworden. Die Preise haben sich verdoppelt. Zum Beispiel stiegen die Preise für Speiseöl von 70 auf 150 Schilling pro Liter, der 25kg Preis für Reis stieg von 2800 auf 4200 Schilling und die Packung Ugali kostet nun 3500 statt 2400 Schilling. Auch Transportkosten haben sich deutlich verteuert. Letzte Woche sind wir auf lokale Kirchen, Märkte und auch Privatpersonen zugegangen, um uns Essen zu besorgen. Es ist gerade wirklich hart.“ In Anbetracht der schwierigen Lage möchte Zukunftswaisend e.V. sicherstellen, dass die Versorgung mit Lebensmitteln dauerhaft gesichert ist. Gleichzeitig sollen keine Abstriche etwa bei der Bildung gemacht werden, um die Kinder zu versorgen. Diese Spendenaktion hat das Ziel die gestiegenen Preise abzufedern, sodass die Kinder sowohl gut ernährt werden, als auch ihren regulären Zugang zu Bildung aufrechterhalten können.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen